Aktuelle Situation

Ich habe seit Mitte März, mit dem Beginn der Verbreitung von Corona und des Lockdowns, keine persönlichen Trageberatungen mehr angeboten.

Nun, nachdem die Situation rund um Covid-19 sich zumindest langsam und in kleinen Schritten entspannt, möchte ich die Beratungen langsam wieder aufgreifen.

Die Voraussetzung in den Beratungen ist, dass bei den Beratungen die Abstandsregel von einem Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.

Ich möchte Dich bitte darum, dass Du Dich - falls Du Dich im Vorfeld der Beratung krank fühlst - zeitig meldest, dass wir den Termin verschieben und einen neuen vereinbaren.

Das gleiche gilt natürlich auch für meine Seite: wenn ich mich oder sich jemand aus meiner Familie krank fühlt, werde ich mich ebenfalls vorher bei Dir melden um den Termin zu verschieben.

Bitte hab Verständnis dafür, dass es derzeit zu etwas längeren Wartezeiten kommen kann bei der Terminvergabe.  In den letzten Monaten, wo ich nicht aktiv als Trageberaterin tätig war, haben sich einige Anfragen gesammelt, die nun natürlich erst mal Vorrang haben; zudem bin ich mit der Arbeit in meinem Hauptberuf recht eingespannt, so dass die Anzahl der für mich wöchtentlich machbaren Termine beschränkt ist.

Ich bitte somit jedenfalls ggf. um ein wenig Geduld. Ich freue mich von Dir zu hören.

Liebe Grüße,
Alexandra

10.06.2020